Die Verkehrsbüro Group, Österreichs größter Tourismuskonzern, setzt die nächsten Schritte des „Re-Starts nach Lockdown“ mit der Wiedereröffnung der ersten Hotels und Campingplätze sowie der Reisebüros von Ruefa und Eurotours.

Bereits seit 15. Mai 2020 hat das renommierte Café Central in Wien seine Pforten wieder geöffnet. Insgesamt neun ausgewählte Austria Trend Hotels in Wien, Linz, Salzburg, Graz und Tirol sowie das jüngste Haus der Gruppe, BASSENA HOTEL WIEN MESSE PRATER – das nur zehn Tage nach der Eröffnung Anfang März den Corona-Vorgaben entsprechend schließen musste – werden im Laufe des Juni 2020 nun sukzessive ihren Betrieb wieder aufnehmen. Neben umfangreichen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen in allen Hotelbereichen ist vor allem die Umstellung der Frühstücksbüffets auf nun „A la carte Frühstück“ bzw. „Frühstück to go“ die größte Neuerung.

Bereits am vergangenen Freitag öffneten die beiden Camping Plätze „Camping Wien West“ sowie „Camping Wien Süd“. Über die genauen Öffnungsdaten der restlichen 16 Hotels in Österreich und Slowenien soll in den kommenden Wochen entschieden und laufend unter www.austria-trend.at informiert werden.

Reisebüros starten wieder

Am 2. Juni öffneten auch die über 100 Ruefa Reisebüros sowie das Eurotours-Reisebüro Kitzbühel wieder ihre Türen für den Kundenverkehr – wenn auch zu eingeschränkten Zeiten zwischen 10:00 und 12:00 bzw. 13:00 Uhr.

Als Teil der Verkehrsbüro Group – mit rund 3000 MitarbeiterInnen in allen Gesellschaften – befinden sich auch unsere KollegInnen innerhalb der Verkehrsbüro Business Touristik derzeit in Kurzarbeit. Die Verlängerung in die Kurzarbeit Phase 2 wird im Moment intensiv seitens des Konzerns geprüft.

Die gesamte Pressemeldung finden Sie hier.